YouTube-Kanal


aqua_plan hat nun einen YouTube-Kanal. Unser erstes Video gibt einen Überblick über den Leistungsumfang unseres eigens für die Wasserwirtschaft entwickelten Multitools AquaZIS. In Zukunft werden auf unserem Kanal regelmäßig neue Videos zu folgenden Themenbereichen veröffentlicht:

  • Produktbeschreibungen
  • Neuigkeiten
  • Lehrvideos

Kostra-DWD-2010R


Der DWD hat die KOSTRA 2010-Statistiken überarbeitet und im November 2017 veröffentlicht. Zusammen mit der Aktualisierung des DWD-Gesetzes werden der Fachwelt nun kostenfrei Niederschlagsstatistiken auf KOSTRA-DWD 2010R-Basis zur Verfügung gestellt. Diese KOSTRA-DWD-Statistiken sind ab sofort allein gültig und lösen alle Vorgängerversionen ab. Wesentlich für die Fachwelt ist, dass diese Daten erstmalig auf dem CDC-Server des DWD zur freien Benutzung veröffentlicht wurden.

Neues DWD-Format


AquaZIS wurde auf das neue DWD-Format umgestellt.

Seit dem 1. Juni 2017 hat der DWD ein neues Format für seine Stationsdaten eingeführt. Außerdem wurden neue historische Versionen der klimatologischen Stationsdaten Deutschlands unter den Verzeichnissen /historical/ bereitgestellt. Die inzwischen neu digitalisierten historischen Daten wurden darin aufgenommen sowie Korrekturen und Verbesserungen implementiert. Mit der aktuellen AquaZIS-Version können Sie auf die DWD-Daten wie gewohnt ungehindert zugreifen.
Der jetzt neu bereitgestellte Parameter "Wasseräquivalente" von fast 1000 historischen Stationen wird in Kürze in AquaZIS nutzbar sein.

DWD-Kostra 2010


Neues Modul KOSTRA-DWD 2010

Die offiziellen Starkniederschlagshöhen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nach der aktuellen Auswertung KOSTRA-DWD 2010 sind ab sofort in AquaZIS verfügbar. Diese Vergleichsstatistiken können parallel zu den bisher gültigen KOSTRA-DWD 2000-Daten verwendet werden. Damit ist auch ein direkter Vergleich der statistischen Einordnung von Niederschlagsereignissen in AquaZIS möglich.
Das neue Modul kann für AquaZIS erworben werden.

Starkregenereignisse


Mit AquaZIS können Sie schnell und einfach qualifizierte Aussagen zu einem Starkregenereignis machen, z.B. durch Auswertung von Radarniederschlägen und Ermittlung desStarkregenindex SRI12 nach Prof. Schmitt.