Referenzen

Anwender des Messdatenmanagementsystems AquaZIS:
Referenzliste 2019 (PDF)

Dienstleistungen
Anwendertreffen Seit 2004: Regelmäßige Anwendertreffen zur Aquaplan-Software AquaZIS in den Sachgebieten Niederschlag, Oberflächenhydrologie, Stadtentwässerung und Grundwasser
Deutscher Wetterdienst - Abteilung Hydrometeorologie, Berlin Vergleichende Starkregenauswertungen mit neuen Verteilungsfunktionen (Pareto und GEV)
Erftverband, Bergheim 2000-2011: Betreuung und Auslesen von 9 Pegeln; wiederholt Digitalisierung sowie Prüfung und Aufbereitung von kontinuierlichen Niederschlags- und Pegelaufzeichnungen
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV), Recklinghausen Wiederholt Digitalisierung, Prüfung und Aufbereitung von kontinuierlichen Niederschlags- und Wasserstandsaufzeichnungen; Entwicklung eines Verfahrens zur Prüfung von Wasserstandsaufzeichnungen an hydrologisch vergleichbaren Pegeln bei unsicherer und lückenhafter Datenlage; Berechnung von Gebietsniederschlägen als Monatssummen aus ca. 1000 Stationen für die ca. 5000 Teileinzugsgebiete der Gewässerstationierungskarte (Bestimmung der Methode und Verifizierung der Ergebnisse anhand von DWD-Vergleichsberechnungen); Extremwertstatistische Untersuchung von Starkniederschlägen in NRW (ExUS) - Veränderung in Dauer, Intensität und Raum auf Basis beobachteter Ereignisse und Auswirkungen auf die Eintretenswahrscheinlichkeit
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV), Dienstort: Aachen Schulungen in AquaZIS für die Sachgebiete Niederschlag und Oberflächenhydrologie sowie in DigiTul zum Digitalisieren von kontinuierlichen Niederschlagsaufzeichnungen; wiederholt Digitalisierung, Prüfung und Aufbereitung von kontinuierlichen Niederschlags- und Wasserstandsaufzeichnungen
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV), Dienstort: Bonn Wiederholt Digitalisierung und Aufbereitung kontinuierlicher Niederschlagsaufzeichnungen
Lippeverband, Dortmund Hochwasserstatistik für den Hochwasseraktionsplan Lippe
Niersverband, Viersen Schulungen in AquaZIS für die Sachgebiete Niederschlag, Oberflächenhydrologie und Grundwasser; Digitalisierung und Aufbereitung von Messwertaufzeichnungen; Aufstellen von Abflusskurven und Berechnung von Abflüssen in stark verkrautungsbeeinflussten Flachlandgewässern (Eta-Verfahren); Hochwasserscheitelstatistik und Starkregenanalyse für einzelne Stationen; Entwicklung des Moduls zur Berechnung von Bemessungsniederschlag; wiederholt Digitalisierung und Aufbereitung historischer Niederschlagsdaten
Stadt Dormagen Aufbereitung von kontinuierlichen Niederschlagsdaten
Stadt Köln, Amt für Stadtentwässerung Gutachterliche Erstellung von 3 anerkannten Regenreihen als Grundlage für Schmutzfrachtberechnungen und Starkregenauswertungen
Stadt Krefeld Digitalisierung, Prüfung und Aufbereitung kontinuierlicher Niederschlagsaufzeichnungen
Stadtentwässerung Hagen (SEH) Schulungen in AquaZIS für das Sachgebiet Niederschlag; Digitalisierung, Aufbereitung und Niederschlagsauswertung für das Stadtgebiet Hagen; Starkregenuntersuchung, Aufstellung von Euler- Regen und Vorlage bei der Genehmigungsbehörde; Untersuchung von Einflüssen des Klimawandels auf das Niederschlagsverhalten im Stadtgebiet von Hagen
Wasserverband Eifel-Rur (WVER), Düren Aufbereitung von kontinuierlichen Niederschlagsaufzeichnungen; Starkregenuntersuchungen
Wirtschaftsbetriebe Duisburg Digitalisierung, Aufbereitung und Niederschlagsauswertung im Stadtgebiet Duisburg; Starkregenuntersuchung, Aufstellung von Euler-Regen und Vorlage bei der Genehmigungsbehörde
Kooperationen
dr. papadakis GmbH, Ing.-Gesellschaft für Hydrologie, Siedlungswasserwirtschaft & Wasserwirtschaft, Hattingen und hydro & meteo GmbH & Co. KG - Wetter + Wasser, Lübeck
Entwicklung eines Verfahrens zur Berechnung von Gebietsniederschlag, Implementierung in AquaZIS und Anwendung auf Gebiete nach Gewässerstationierungskarte in NRW; Extremwertstatistische Untersuchung von Starkniederschlägen in NRW (ExUS) - Veränderung in Dauer, Intensität und Raum auf Basis beobachteter Ereignisse und Auswirkungen auf die Eintretenswahrscheinlichkeit
dr. papadakis GmbH, Ing.-Gesellschaft für Hydrologie, Siedlungswasserwirtschaft & Wasserwirtschaft, Hattingen, und hydro & meteo GmbH & Co. KG - Wetter + Wasser, Lübeck und MeteoSolutions GmbH, Darmstadt
Gründung der Fachinitiative Radarniederschlagsdatennutzung und Entwicklung der RAdarNiederschlagsDAtennutzungssoftware RANDA
Dr. Pecher AG, Erkrath
Beratung in allen Fragen des Messdatenmanagements in der Stadtentwässserung
Hydrotec Ingenieurgesellschaft für Wasser und Umwelt mbH, Aachen
Design der tstp-Schnittstelle mit dem Ziel, das Niederschlags-Abfluss-Modell NASIM mit der aqua_plan-Zeitreihenverwaltung zu koppeln.
Keller + Lorenz AG, Luzern (Schweiz)
Autorisierter Vertriebspartner für AquaZIS in der Schweiz
Leuphana Universität Lüneburg, Hydrologieund Wasserwirtschaft, Suderburg
Wissenstransfer von Erkenntnissen und Verfahren aus Forschung und Entwicklung in die Praxis: Berechnung des Basisabflusses und der Grundwasserneubildung aus Abflusszeitreihen (das von Prof. Dr.-Ing. Hartmut Wittenberg entwickelte Verfahren BNL wird als Algorithmus zur Analyse von Abflussganglinien in AquaZIS eingebunden)
RWTH Aachen University: Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie (Univ.-Prof. Dr.-Ing. H. Nacken)
Einsatz von AquaZIS im Projekt "eLearning System for Water and Environmental Studies", das durch das Lehr- und Forschungsgebiet Ingenieurhydrologie konzipiert wurde und sich mit der Einführung einer eLearning-basierten Lehre im Bauingenieurwesen an der Zagazig Universität in Ägypten befasst
Internationales Consulting
Agence Nationale des Ressources Hydrauliques(ANRH), Algier (Algerien)innerhalb des GTZ-Projektes "IntegrierteWasserwirtschaft, Algerien" Aufbau einer Datenbank für die wasserwirtschaftliche Rahmenplanung auf regionaler und nationaler Ebene in Algerien: Ausrüstung der ANRH mit dem System AquaZIS zur Erfassung, Verwaltung, Bearbeitung und Auswertung wasserwirtschaftlicher Daten
Kenianische Wasserbehörde im Auftragder Deutschen Gesellschaft für TechnischeZusammenarbeit (GTZ) GmbHund der RODECO Consulting GmbH,Bad Homburg Unterstützung der kenianischen Wasserbehörde bei der Erstellung der Einzugsgebietsbewirtschaftungsstrategie in den Regionen Lake Victoria North und Tana River; Aufbau eines verbesserten Wasserressourceninformationssystems (Datenbank, GIS und Informationsmanagementsystem einschl. Modellierungs-, Bilanzierungs- und Bewertungsmodul) AquaZIS
Ministère des Ressources en Eau im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH Unterstützung bei der Vorbereitung der Erstellung eines wasserwirtschaftlichen Rahmenplans für das Wassereinzugsgebiet Oranais-Chott Chergui in Algerien